Fachschaft TUM SOM

Der Verein TUM-BWL e.V.

Den finanziellen und rechtlichen Hintergrund der Fachschaft regelt ein gemeinnütziger Verein. Hier erfährst Du warum der Verein für die Fachschaftsarbeit wichtig ist. Für Anliegen zu Projektfinanzierung und größeren Anschaffungen innerhalb der Fachschaft steht der Vorstand des Vereins als Ansprechpartner zur Verfügung. Gerne nehmen wir auch externe Anfragen unter vorstand@tum-som.com entgegen.

  • Was ist der Verein?

    Der TUM-BWL e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der die Aktivitäten der Fachschaft TUM SOM extern vertritt. Zweck des Vereins ist die Förderung der Fachschaft TUM SOM und die Bereicherung des studentischen Lebens durch Vorträge, Parties, Studentenberatung, Hochschulpolitik und vieles mehr.

  • Wie steht der Verein zur Fachschaft TUM SOM?

    Der Verein steckt hinter allen finanziellen Belangen der Fachschaft, wie der Finanzierung von Parties und der Abrechnung von Erstiwochenende, Skriptendruck und Einführungswoche. Operativ tritt er im Universitätsumfeld nicht in Erscheinung. Der Vorstand des Vereins ist für die Verwaltung der Vereinsgelder verantwortlich, denn eine Fachschaft darf nach dem Bayerischen Hochschulgesetz (BayHSchG) keine finanziellen Mittel besitzen. Die wichtigste Aufgabe der Vereinsvorstände ist daher die Überwachung der einzelnen Fachschaftsprojekte in finanzieller und organisatorischer Hinsicht als eine Art Kontrollgremium.

  • Wer kann Mitglied des Vereins werden?

    Mitglied im TUM-BWL e.V. kann jedes engagierte Fachschaftsmitglied werden. Es gibt jährliche Mitgliederversammlungen, auf denen der Vorstand gewählt und über die vergangene Amtsperiode berichtet wird. Seit Mai 2017 sind die gewählten Vorstände Nikolas Kaltenbach, Maria Dörr, Christina Liepold (Finanzen) und Johannes Blümel (Alumni). Du erreichst sie unter vorstand@tum-som.com.

Von links nach rechts: Christina Liepold, Nikolas Kaltenbach und Maria Dörr