Helfen in Zeiten von Corona

Seit dem Ausbruch des Corona Virus wurde das öffentliche Leben in Deutschland eingeschränkt. Informationen und Handlungsempfehlungen hierzu findest Du auf der Website des Robert Koch Institutes oder bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Unter dieser neuartigen Situationen treten viele zusätzliche Schwierigkeiten auf, bei deren Bewältigung Du mithelfen kannst:

(Bitte beachte bei allen Aktivitäten die Handlungsemfehlungen der Bundesregierung)

  • Nachbarschaftshilfe

    Risikogruppen (z.B.  ältere Menschen oder Menschen mit Vorerkrankung) haben einen stärkeren Krankheitsverlauf als weniger gefährdete Menschen und sind daher angehalten, Ihr Haus nicht mehr zu verlassen, um ihre Ansteckungsgefahr zu mindern. Um ihnen zu helfen, kannst Du Dich bei Quarantänehelden oder Coronaport oder WirHelfen anmelden, die Dich an Bedürftige vermitteln oder Deinen Nachbarn per Telefon anbieten, für sie Einkäufe oder kleine Erledigungen zu machen, um ihnen in der Quarantäne zu helfen.

  • Studentenjobs in Supermärkten

    Durch Hamsterkäufe und erkrankte Mitarbeiter haben viele Supermärkte einen Personalmangel: sie suchen Aushilfspersonal, um dem Ansturm gerecht zu werden. Hier kommst du zu einem SZ-Artikel zu dem Thema. (Pluspunkt: hierbei verdienst Du natürlich etwas für deine persönliche Quarantäne-Kasse dazu)

  • Unterstützung der Münchner Tafel

    Die Münchner Tafel hat viele Freiwillige, die zu Risikogruppen zählen und sind daher ebenfalls stark unterbesetzt, wodurch Verteilungen ausfallen müssen. Mehr Informationen, wie und wo Du aushelfen kannst, findest Du hier.

  • Recosac

    Durch die Einschränkung des öffentlichen Lebens werden viele lokalen Läden wirtschaftlich stark geschädigt. Indem Du Gutscheine von deinen Lieblingsläden kaufst, die Du bei Wiedereröffnung einlösen kannst, wirkst Du dem entgegen. Mehr Informationen hierzu findest Du auf der Website von Recosac.

    Indem Du die Lieferdienste der Läden nutzt, kannst Du sie unterstützen und verringerst gleichzeitig Deine sozialen Interaktionen!

  • Blutspenden

    Bei den Blutspenden in Deutschland ist ein Abwärtstrend festzustellen. Wenn Du Dich gesund fühlst und keinen Konakt zu einem Infizierten hattest, kannst Du bei einer der Blutspendeaktionen des DRK teilnehmen und mithelfen, die Blutversorgung für Intensivpatienten zu sichern.

  • #WirVsVirus Hackathon

    Du kannst am #WirVsVirus Hackathon der Bundesregierung teilnehmen und Herausforderung, die durch die Corona Krise auftauchen, vorschlagen, bearbeiten und lösen. Der Hackathon findet vom 20. bis 22. März statt. Weitere Informationen findest du auf der hier.

Wir hoffen, dass Du gesund bleibst und die Handlungsempfehlungen der Bundesregierung ernst nimmst und zuhause bleibst, um Menschen aus Risikogruppen zu schützen!

Deine Fachschaft TUM SOM