Fachschaft TUM SOM

Bewerbung

Bewerbungsprozess und Fristen

Der Bewerbungsprozess ist zweistufig. Im ersten Schritt wirst du entweder direkt zugelassen oder ansonsten zu einem persönlichen Gespräch eingeladen.

  • Der Bewerbungsprozess erfolgt über das allgemeine Portal der TU München TUMonline
  • Der Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich
  • Die Bewerbungsfrist liegt in der Regel im Juli
  • Konkrete und verbindliche Informationen findest Du auf der Homepage der Fakultät unter dem Reiter „Application“

Voraussetzungen und Ablauf

  • Hochschulzugangsberechtigung, beispielsweise ein deutsches Abitur
  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Score, der sich aus Deinen Leistungen in der Oberstufe und Deiner Gesamtnote ergibt

Unser Excel-Rechner (nur für dt. Abitur) hilft Dir dabei, Deine voraussichtliche Punktzahl zu berechnen, wobei wir hierfür keine Gewähr übernehmen können.

Quelle: TUM School of Management, Stand Juni 2017

Score ≥ 88: Direktzulassung

Bei einem Score über 88 wirst Du direkt zugelassen und erhältst bereits innerhalb weniger Tage eine Zulassungsmail.

Score < 88: Interview

Erreichst Du den Mindestscore von 88 nicht, wirst Du zu einem Interview eingeladen. Diese Interviews werden von Professoren unserer Fakultät geführt und dauern in der Regel 20 bis 30 Minuten. Es werden mehrere Termine angeboten, diese findest Du hier unter Interviews. Bei der Bewerbung kannst Du Deine Präferenzen angeben.

  • Struktur:   Die Interviews finden in Gruppen (meist 5 Leute) statt und werden von einem Professor geleitet. Ihm sitzen jeweils ein Vertreter der Fachschaft und einer der wissenschaftlichen Mitarbeiter der Uni bei. Früh da sein lohnt sich, so kannst Du bereits die anderen Mitglieder Deiner Gruppe kennenlernen und die Nervosität etwas senken.
  • Themen:   Sehr vielfältig, am besten bist Du Dir aber über Deine persönliche Motivation im Klaren: Wieso willst Du TUM-BWL studieren? Wieso bist Du dafür besonders geeignet? Was hebt Dich von anderen Bewerbern ab?

Dazu kommen meist Fragen zum aktuellen wirtschaftspolitischen Geschehen oder zu Deinen Mathematik-Kenntnissen. Aber sei beruhigt, für den mathematischen Teil reicht Dein Schulwissen völlig aus. Trotzdem wird es ohne Vorbereitung nicht von selbst funktionieren: Lies regelmäßig Zeitung, informiere Dich über wirtschaftspolitische Entwicklungen (Du willst ja schließlich Wirtschaft studieren, da wird Interesse an solchen Themen durchaus von Dir erwartet) und lass Dich auch von schwierigeren Fragen nicht sofort aus der Fassung bringen.

Ein authentischer und selbstbewusster Auftritt hilft Dir dabei ungemein.