Südafrika nach den Wahlen

25 Jahre nach dem Ende der Apartheid wählte Südafrika am 8. Mai das nationale Parlament und neun Provinzparlamente. Mit 57,5 % rettete Präsident Cyril Ramaphosa dem African National Congress (ANC) die Mehrheit. Er muss nun zeigen, ob er seine angekündigten Reformen umsetzen und der wirtschaftlichen Stagnation und der hohen Arbeitslosigkeit entgegenwirken kann.

Die Hanns-Seidel-Stiftung und das Institut für Internationale Zusammenarbeit laden Dich zu einem Inputvortrag und einer anschließenden Diskussionrunde über die Auswirkungen, Chancen und Herausforderungen der Wahlen auf Südafrikas Zukunft ein.

  • Zeit

    am 15. Juli 2019

    von 17.30 bis 19.30 Uhr

  • Ort

    Konferenzzentrum der Hanns-Seidel-Stiftung

    Lazarettstraße 33

    80636 München

Wir wünschen Dir einen informativen und anregenden Abend!
Deine Fachschaft TUM SOM